Hunde – im Heim, Stand 25.05.2020

Ayko, Stand 25.05.2020

Ayko hatte bisher leider nur Pech. Ursprünglich kam der aus Rumänien. Ob privat oder durch einen Auslandsverein wissen wir nicht. Er wurde an eine junge Frau vermittelt, die ihn zwar verwöhnte ihm aber keine Grenzen setzte. Schnell übernahm Ayko die Führung im Haushalt. Da sie Frau völlig überfordert war wurde Ayko an einen jungen Mann weitergereicht. Der hatte aber noch weniger Ahnung von Hundeerziehung und meinte mit Strenge den Hund dominieren zu müssen. Ayko wurde immer unsicherer und begann in seiner Verzweiflung nach dem Mann zu schnappen. Daraufhin wurde ihm ein schlechtsitzender Maulkorb verpasst. Ayko wurde durch die falsche Behandlung unsauber was noch mehr Strafe nach sich zog. Im Tierheim ist er absolut stubenrein und ein ganz lieber Hund. Er sollte aber in hundeerfahrene Hände da er doch austesten will ob er nicht doch der Chef sein kann. Zwei Dinge braucht Ayko auf keinen Fall. Härte und Maulkorb. Die Narben auf der Nase wurden von dem Maulkorb verursacht.

 


Wasabi, Stand 25.05.2020

Wasabi ist ca. 6 Monate alt. Sie ist wie für Welpen typisch lebhaft und sehr verspielt.

Wasabi ist ein Akita Inu. Diese Rasse ist sehr selbstständig und selbstbewusst. Deshalb ist sie kein Hund für Anfänger. Am besten wären Interessenten, die sich mit dieser Rasse auskennen.

 



Jeannie und Betsy, Stand 25.05.2020

Zwei Kindsköpfe beim Toben:-)  Betsy (mit blauem Halsband) steht noch nicht zur Vermittlung, sie muss erst noch etwas mit unseren Tierpflegerinnen trainieren.

Jasper und Archi, Stand 25.05.2020

Jasper und Archi sind 12 und 14 Jahre alt und suchen dringend ein neues, liebevolles Zuhause.

Steckbrief Jasper

Jasper ist 14 Jahre alt wir haben ihn damals aus einer Zucht geholt von der Kühtzenhöhe.

Mit anderen Tieren kommt er nicht so gut klar obwohl das auch schon besser geworden ist aufgrund seines Alters. Er ist sehr ruhig braucht nicht so viel Bewegung. Jasper hat eine Schilddrüsen Überfunktion er ist sehr dünn und bekommt auch Tabletten. Er ist auch kein schmuse Hund mehr, da er fast Taub ist. Sehen kann er noch gut und ist auch nicht Stuhl oder Urin inkontinent. Desweitern hat er eine Nahrungsmittel Unverträglichkeit, er bekommt das Essen gemischt, heißt 200g Nussfutter Sorte SelectGold Pferd und entweder Reis oder Kartoffel oder Nudeln dazu.

 

 

Steckbrief Archi

Archi ist 12 Jahre alt wir haben ihn mit 7 Jahren nach Deutschland geholt. Er kommt ursprünglich aus Bulgarien. Er ist sehr sozialisiert kommt mit Hunden und Katzen gut klar, ist Kinder gewönnt. Sein neues Zuhause sollte aber eher ruhiger sein, er ist nicht so Stress resistent. Er geht gern Spazieren. Futter bekommt er immer Nass- und Trockenfutter gemischt.

Zu seiner Geschichte in Bulgarien kann ich nur wenig sagen. Soweit ich weiß war es nicht die Schönste. Er musste oft allein klarkommen als er zu uns kam, hatte er gerade mal 8kg. Auch sonst wurde er nicht gut behandelt.

Wichtig ist, dass er keine Igel mag, da sollte man wirklich aufpassen. Woher diese Abneigung kommt, weiß ich nicht. Er schreckt leider auch nicht davor zurück sie anzugreifen, aber das sind die einzigen Tiere mit denen er nicht klar kommt.

Kontakt über Tierschutzverein Schwäbisch Hall / oder Tierheim Michelfeld.

 


Theo, Stand 25.05.2020

Theo ein circa 4-jähriger mittelgroßer Mischlingsrüde aus Rumänien, der in seinem kurzen Leben schon so viel Leid erfahren hat, dass er sich nicht einmal mehr anfassen lassen möchte. Er kam vor einigen Monaten mit einem Transport aus der Smeura ins Tierheim Michelfeld. Verängstigt und zusammengekauert saß er in der Box. Im Zwinger angekommen, verkroch er sich ins hinterste Eck.

Es dauerte lange bis man Ihn überhaupt anleinen und ausführen konnte. Mit ganz viel Liebe und Geduld bemühen sich unsere Tierpflegerinnen tagtäglich um sein Vertrauen. Theo braucht eine Bezugsperson, die ihn bedingungslos liebt und für immer bei ihm bleibt. Theo hat immer noch Angst, wenn man ihn anfassen möchte, aber er kommt jetzt schon neugierig auf die Pflegerinnen zu und schnüffelt ganz interessiert. Was Theo erleben musste können wir nur erahnen, aber ein schönes Leben war es bestimmt nicht. Theo braucht Menschen, die ihn nicht bedrängen und ihm alle Zeit der Welt lassen, um wieder Vertrauen zu den Menschen aufzubauen.

Wir haben festgestellt, dass Theo große Fortschritte macht, wenn er den direkten Kontakt mit Menschen hat. Nun suchen wir einen Menschen mit ganz viel Herz und Geduld, der diesen kleinen Engel zu seinem ständigen Begleiter machen möchte.

 

 

 

 


Jeanny,  „ist auf Probe vermittelt.“
Stand 25.05.2020

Jeanny .ca. 1 Jahr alt. Ist verspielt und muss noch viel lernen.

 


 


Wir verwenden Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.