Katzen – im Heim 18.02.2020

Mümmelchen Stand 18.02.2020

Mümmelchen ist ein ca. 5-jährigen kleiner, wunderschöner Kater, der ganz sehnsüchtig ein liebevolles Zuhause sucht. Er ist im wahrsten Sinne des Wortes aus heiterem Himmel hier beim Tierheim aufgetaucht. Also war einfach plötzlich da. Laut schreiend mit blutigem Hals und ganz dünn und mega hungrig… Wir haben dann erst mal das Vertrauen zu ihm aufbauen müssen, er war wohl sehr verstört. Nach ein paar Tagen kannte er uns dann schon und wir konnten ihn einsammeln und behandeln lassen. Mittlerweile ist er soweit wieder gesund und hat auch feste zugenommen. Kastriert und gechipt ist er auch. Wir wünschen uns von Herzen, dass er so etwas nie wieder erleben muss, darum suche ich für Mümmelchen einen besonders guten Platz. Mümmelchen wurde auf Fip und Fiv getestet und der Test war leider positiv. Er ist aber nicht erkrankt, nur wahrscheinlich Träger. Wenn er in der Wohnung gehalten und gut versorgt wird kann er genau wie alle anderen Katzen gesund und munter sehr alt werden. Nur draußen wäre er eventuell anfälliger als anderen Katzen. Er befindet sich momentan bei einer unserer Pflegestellen.

Kontakt über Tierschutzverein Schwäbisch Hall

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bubi, Stand 18.02.2020

Bubi ist kastriert und gechipt und eine ganz große Schmusebacke. Er lebt momentan noch bei einer unserer Futterstellen und wünscht sich ganz sehnlich sein erstes richtiges eigenes Zuhause, mit ganz lieben Menschen zum Kuscheln und Spielen, einen warmen Platz, wenn es draußen wieder einmal so richtig ungemütlich ist. Nach einer Eingewöhnungszeit hätte Bubi gerne etwas Freigang.

Kontakt über Tierschutzverein Schwäbisch Hall.

 


Manfred, Stand 18.02.2020
Manfred ist ca. 1-2 Jahre alt und ein ganz lieber, verspielter Kater. Da er aber eher ruhig und verschmust ist sollte es im neuen Zuhause nicht laut und turbulent zugehen. Manfred möchte nach der Eingewöhnung Freigang.

Irmi, Stand 18.02.2020

Wir suchen für unsere Irmi ein neues Zuhause mit katzenerfahrenen Menschen, die sich mit scheuen Katzen auskennen und ganz viel Liebe und Geduld haben um unserer kleinen, alten Dame einen schönen, sorgenfreien Lebensabend zu schenken.

Das erste Bild zeigt Irmi direkt nachdem Sie bei unserem Tierarzt abgegeben und behandelt wurde…

(An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Finderin, ohne diese Dame wäre Irmi elendig an der Vergiftung gestorben.)

 

                         

Irmi gehörte ursprünglich einer älteren Dame, die soweit wir herausfinden konnten, ins Pflegeheim gekommen sein muss und sich dadurch nicht mehr um Irmi kümmern konnte. Irmi blieb dann wohl unversorgt zurück. Hat sich mehr oder weniger gut durchgeschlagen. Man muss dazu sagen, dass Irmi mittlerweile mindestens 13 Jahre alt ist.

Als wir sie zum ersten Mal sahen, war sie bewusstlos und krampfte am ganzen Körper. Sie hatte offensichtlich eine schwere Vergiftung und wir hatten wenig Hoffnung, dass sie diese Vergiftung überleben würde. Aber unser junger Tierarzt Christian Häfner (von Praxis Weidner) kämpfte eisern um Irmis leben, auch wenn es sehr schlecht um sie stand. Aber er gab nicht auf und am zweiten Tag teilte mir Herr Häfner voller Freude mit, dass Irmi bei Bewusstsein und sogar ansprechbar sei. Ich halte das für ein Wunder und bin zutiefst gerührt.

Irmi soll es jetzt für den Rest ihres Lebens so richtig schön haben. Nie mehr hungern und nie mehr frieren, dass wünschen wir uns für dieses kleine, verlassene Wesen, das vor einiger Zeit zu uns in Tierheim umziehen durfte. Noch ist sie etwas scheu, aber wir werden unsere ganze Liebe und Fürsorge und alle Zeit, die sie braucht, investieren, um ihr zu zeigen, dass es auch für sie ein besseres Leben gibt.

Ich glaube, es gibt nichts Schöneres, als das Vertrauen eines solchen Tieres zurückzugewinnen.

Update: Irmi lässt sich mittlerweile gerne streicheln und ist schon viel zutraulicher als zu Anfang.


Mäusle, von privat zu vermitteln, Kontakt über Tierheim Michelfeld, Stand 18.02.2020

Mäusle ist 8 Jahre alt und kastriert. Da die bisherigen Besitzer beruflich ins Ausland müssen, ist sie ab November unversorgt. Wir suchen dringend ein Zuhause in ruhiger Lage da Mäusle Freigang gewöhnt ist. Zur Eingewöhnung müsste sie allerdings ein paar Wochen in der Wohnung gehalten werden.

 


4 Geschwister, Stand 18.02.2020

Unsere 4 Bengalenmixe sind ca. 5 monate alt. Sie sind bereits kastriert und geimpft. Das lebhafte Wesen haben sie von ihrer Bengalenmama geerbt. Als Einelkatzen eignen sich die verspielten Racker nicht. Am besten wäre es wenn sie zu zweit ins neue Zuhause einziehen könnten.

 

 


 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir verwenden Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.